K u r s b e s c h r e i b u n g

 

 

 

offene Stunden:

Bei den offenen Stunden laden wir Dich ein, die verschiedensten Stille auszuprobieren und Dich überraschen zu lassen, welche Stunde Dich erwartet. In jeder Stunde werden Atemtechniken, Tiefenentspannung und Asanas unterrichtet. Wir kombinieren statisches Hatha-Yoga mit dynamischem Vynasa, abgerundet mit Kundalini und YinYoga.

Geschlossener Kurs = Präventionskurs
Der Unterschied zwischen dem Kurs und einzelnen, sog. offenen Stunden, wie Du diese bisher kennst ist der, dass ein geschlossener Yogakurs in einer vorher feststehenden Gruppe über einen kontinuierlichen Zeitablauf von 10 Wochen stattfindet.

 

Im Laufe dieser 10 Wochen (90 Minuten pro Woche) wirst Du zunächst in die Grundlagen der yogischen Theorie eingeführt und erlernst die wichtigsten Grundasanas. Dies geschieht anhand eines ausgearbeiteten Systems in der Tradition von Swami Sivananda, das Dein Vorankommen im Yoga deutlich unterstützt und Dir hilft, Deinen Körper richtig lernen und einschätzen zu können. Vorteile für Dich bei einem solchen Kurs sind, dass Du in einer gleichbleibenden Gruppe Yoga praktizierst, genau weißt, auf welchem Level die Gruppe ist und einer der entscheidenden Aspekte, Du erweiterst Schritt für Schritt Deine Yogaerfahrung.

 

 

Folgende Kurse, die systematisch aufeinander aufbauen, sind geplant:

 

Yoga I – Ein Kurs für Einsteiger oder diejenigen, die die Yogagrundlagen nach Swami Shivananda erlernen und begreifen möchten.

Yoga II – Du praktizierst Yoga nun seit mindestens 10 Wochen und bist im Aufbau (Technik erlernen ist hier der Schwerpunkt, damit Du später exakt die Yogapraxis ausführen kannst)

Yoga III – Mittelstufe

Yoga IV – Mittelstufe – Fortgeschrittene

Yoga V – Fortgeschrittenenkurs

 

 

 

Im Einzelnen:

Der Kurs I ist ein Kurs, gerichtet an absolute Neueinsteiger im Yoga oder solche, die die Grundlagen des Yogas noch einmal genau erlernen und verstehen wollen. In diesem Kurs ist der Focus auf die Genauigkeit der Grundlagen des Yogas ausgerichtet. Du erlernst Deinen Körper in einfachen Yogapositionen zu spüren, mit Unterstützung Deines Lehrers wirst Du in die Grundtechniken der Atemübungen eingeführt und erfährst neben der Energietisierung Deines Körpers vor allem die Anwendung und die Wirkungen der Tiefenentspannung. Im Anschluss an den Yoga-I-Kurs hast Du sodann Gelegenheit, einen Yoga II – Aufbaukurs –anzuschließen. Auch dieser Aufbaukurs ist auf einen Zeitrahmen von weiteren 10 Wochen ausgelegt. Die Grundasanas und die Atemtechniken, die Du im Yoga-I-Kurs erlernt hast werden noch exakter und komplexer. Wir gehen auf weitere Aspekte des Yogas ein, insbesondere Meditationstechniken, Grund und Zweck der Meditation wird näher behandelt. Nachdem Du nun über einen Zeitraum von 20 Wochen Yogagrundstellungen regelmäßig praktiziert hast, ist Dein Körper bereit, Asanas länger zu halten, fortgeschrittener Atemübungen und Variationen von Asanas zu erlernen. Dafür ist ein Yoga III-Kurs bestens geeignet. Im Yoga IV-Kurs kannst Du Deine Yogapraxis verstärken durch Anwendung von Affirmationen und Meditation. Jetzt kannst Du die Yogaphilosophie benutzen, um die tiefere, die geistige Kraft der Asanas zu erfahren. Yoga V – ist der fortgeschrittenste Kurs. Wenn Du zu diesem Kurs kommst, bist Du ein fortgeschrittener Yogi und nützt diese 10 Wochen dafür, Deine Yogapraxis allen Aspekten auf fortgeschrittenem Level weiter zu vertiefen. Das Pranayama wird noch intensiver und Du erfährst über das Wohlbefinden Deines Körpers noch mehr über die Yogaphilosophie.